Archiv der Kategorie: Veranstaltungen

Raye Zaragoza in Konstanz und Überlingen

Die indianische Sängerin und Songschreiberin Raye Zaragoza aus New York ist auf Europa-Tournee. Sie wird am 3. Mai in der Überlinger Waldorf-Schule, sowie am 4. Juni beim Konstanzer „Open See Musikfestival“ im Stadtgarten und am 30. Mai im Cafe Mondial neben dem Palmenhaus konzertieren. Raye Zaragoza wird Lieder aus ihrem neuen Album FIGHT FOR YOU präsentieren. Raye Zaragoza wurde mit dem „Honesty Oscar Award“ für ihren Song „In the River“ ausgezeichnet.

30. Mai: Cafe Mondial Konstanz / Zum Hussenstein 12 / 20 Uhr
1. Juni: NONAM Museum Zürich / 19 Uhr
3. Juni: Freie Waldorfschule Überlingen / Rengoldshauser Str. 20 / 20 Uhr
4. Juni: OPEN SEE, Stadtgarten Konstanz / Programmbeginn: 15 Uhr

Weltmusikfestival in Winterthur

Das Afro-Pfingsten Festival veranstaltet vom 1. bis 4. Juni 2017 in der Altstadt von Winterthur 13 Konzerte mit prominenten Bands aus Afrika. Das Gastland ist in diesem Jahr Marrokko.

afro-pfingstenReggae, Afropop, Salsa, Weltmusik, etc. werden von Bands wie Nomfusi, Mokoomba, Warrior King & the Rootz Warriors, Macka B & the Roots Ragga Band, Big Youth feat. Jah’Mila & Naya Rockers, Forró Miór, African Salsa Orchestra, Septeto Nabori, Ayekoo Drummers, Saodaj‘, Takeifa, Orchestre Poly-Rythmo und BKO Quintet präsentiert.

Der Eintritt kostet im Vorverkauf 180 Schweizer Franken. Winterthur liegt in der Schweiz, etwa 40 km von Konstanz am Bodensee entfernt. Freie Unterkünfte am Bodensee finden Sie hier!

Foto: Afro Pfingsten

Konzert-Highlight in Konstanz mit den legendären J.B. Horns (James Brown Bläser)

In der Reihe „Jazz im Kulturzentrum“ wird am Dienstag den 16. Mai 2017 im Wolkenstein-Saal (Kulturzentrum am Münster) ab 20 Uhr mit PEE WEE ELLIS und FRED WESLEY in einem Konzert zu hören sein – musikalisch unterstützt vom Pianisten Paul Amrod, seinen Bruder Willi Amrod am Bass und Patrick Manzecchi an den Drums.

The Amrod Brothers featuring Pee Wee Ellis

Pee Wee Ellis hat mehrere Hits für James Brown geschrieben und eingespielt. Der viel gespielte Jazz-Standard „The Chicken“ ist ebenfalls von ihm. Fred Wesley ist u.a. auf den James Brown-Nummer Eins-Hits „Soul Power“ und „Doing It To Death“ zu hören. Eine ganze Generation tanzt(e) darauf in den Discos.

Dienstag 16. Mai im Wolkenstein-Saal (Kulturzentrum am Münster) ab 20 Uhr
Reservierung unter (0)7531 – 914 798 oder unter email hidden; JavaScript is required

Wilhelm Tell am Münsterplatz Konstanz

von Friedrich Schiller
Regie: Johanna Wehner

Premiere
Am 23.06.2017 | 19 Uhr

Wilhelm Tell

Das Theater Konstanz erobert diesen Sommer wieder den Münsterplatz und verwandelt ihn in eine imposante Bühne, wenn der Schweizer Nationalmythos um Wilhelm Tell und den Rütlischwur als große Freilichtinszenierung und echtes „Bürgertheater“ mit über 50 Konstanzer Statisten in Szene gesetzt wird. Friedrich Schillers letztes Drama wirft die Frage nach dem Widerstandsrecht und der Selbstbestimmung der Bevölkerung im Herzen der Stadt auf.

Schweiz 1307: Landvogt Gessler regiert mit eiserner Faust. Die Reichsfreiheit der Schweizer Kantone ist bedroht. Dem auf dem Marktplatz aufgestellten Hut des Landvogts sollen die Bürger dieselbe Ehrerbietung erbringen wie seinem Besitzer. Widerstand beginnt sich zu regen.: Bei einer Versammlung auf dem Rütli gründen die Urkantone Uri, Schwyz und Unterwalden eine Eidgenossenschaft und schwören die Vertreibung der Habsburger Tyrannen. Einzig Wilhelm Tell aus Uri schließt sich dem politischen Kampf nicht an. Er möchte Ruhe für sich und seine Familie. Doch als Tell von Gessler gezwungen wird, den Pfeil auf sein eigenes Kind zu richten, dass ein richtiges Leben im falschen keine Lösung ist.

Termine und Karten:
http://www.theaterkonstanz.de/tkn/veranstaltung/07954/index.html

Bodensee Highlights 2017

Events für Ihren Urlaub

Internationale Bodenseewoche in Konstanz
vom 08.06 – 11.06.2017

Die internationale Bodenseewoche präsentiert Ruderwettkämpfe, Segelregatter, Wasserski-Shows, Riesenrad, eine maritime Ausstellung an der Konstanzer Hafenpromenade sowie ein vielschichtiges Besucher-Programm.

Tagsüber findet ein Wettbewerb statt, bei dem über 150 Yachten gegeneinander antreten – stylische Hightech-Racer, Ruderboote, klassische Mahagoni-Yachten und historische Dampfboote. Das spannende Achter-Langstreckenrennen „3 Miles of Constance“ beginnt im Konstanzer Trichter und endet im Konstanzer Hafen. Am Abend kommen die beleuchteten Ruderboote vom „Imperiasprint“ ins Ziel. Ein weiteres Highlight ist die Showgruppe des Deutsch-Schweizerischen Motorboot-Clubs – geboten werden artistische Nummern auf Mono-, Wasserski und Wakeboard.

Bodenseewoche

Nicht nur Bootsliebhaber kommen hier auf ihre Kosten – die Vorführungen und Wettbewerbe, die Wassersport-Ausstellung sowie die Hafenkonzerte sind eine Attraktion für die ganze Familie. Der Zugang zur Hafenmeile ist kostenlos – für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Internationale Bodenseewoche e.V.
www.internationale-bodenseewoche.com

– – – – – – – – – –

„Lange Nächte der Bodenseegärten“ in Salenstein (CH)

Im Juni und September 2017 öffnen hier viele Bodenseegärten ihre Gartentüren und lassen die Besucher an einem  behaglichen Gartenabend teilhaben.

Die Veranstaltung findet von 10. Juni bis 11. Juni und vom 08. September bis 10. September 2017 statt.

2017 sind u.a. folgende Gärten dabei:

  • Insel Mainau
  • Gartenkulturpfad Überlingen
  • Kartause Ittingen
  • Schloss Wartegg Rorschacherberg
  • Siegwarth Gartenmanufaktur, Singen-Bohlingen
  • Gärten des Garten-Rendezvous am westlichen Bodensee, Hegau

Bodenseegärten
Schloss Arenenberg
8268 Salenstein (CH)
Tel.: +41 58 3457427
www.bodenseegaerten.eu

– – – – – – – – –

St. Galler Festspiele (CH)

Der Klosterhof des Stiftsbezirks in St. Gallen wird zur Kulisse für ein Operndrama. Auch werden weitere Tanz- und Konzerthighlights im Theater St.Gallen und in der historischen Tonhalle aufgeführt.

Die Veranstaltungen finden vom 23.Juni bis 07.Juli 2017 statt.
Preise: 50-170 CHF

Genossenschaft Konzert und Theater St.Gallen
Tel.: +41 71 2420605
www.stgaller-festspiele.ch

– – – – – – – – –

Kulturufer Friedrichshafen

Ein multikulturelles Festival mit über 200 Künstlern – Schauspiel, Tanz, Musik, Kabarett, Akrobatik und Clownerei. Die Veranstaltung dauert 10 Tage und findet auf der Straße und in Zelten statt. Zum Kulturufer gehören aber auch die Musikmuschel, ein Märchenzelt, das Open-Air-Kino, das Jugend-KULT-Ufer, die Aktionswiese des Spielehauses, der Kunsthandwerkermarkt sowie ein Restaurant.

Das Kulturufer findet vom 28.Juli bis 06.August 2017 statt.

Kulturufer Friedrichshafen
Tel.: +49 7541 2033300
www.kulturufer.de

– – – – – – – – – – –

Bregenzer Festspiele

Die Bregenzer Festspiele finden auf der weltgrößten Seebühne statt und werden jedes Jahr im Sommer veranstaltet.

Die Festspiele finden vom 19. Juli bis 20. August 2017 statt.

Carmen – Spiel auf dem See
Komische Oper von Georges Bizet in vier Akten (1875)
Libretto von Henri Meilhac und Ludovic Halévy
nach der Novelle von Prosper Mérimée
In französischer Sprache mit deutschen Untertiteln

Bregenzer Festspiele GmbH
Tel.: +43 (0) 5574 4076
bregenzerfestspiele.com

– – – – – – – – – – –

Hohentwielfestival Singen

Das Hohentwielfestival findet in der mittelalterlichen Kulisse der Burgruine Hohentwiel statt und präsentiert internationale Stars. Musiklegenden wie Ray Charles, Miles Davis, Dizzie Gillespie oder Joe Cocker traten bereits hier auf.

2017 treten folgende Künstler auf:

Sarah Connor
15.07.2017 | 19:00 Uhr

Burgfest
16.07.2017 | 10:00 – 21:00 Uhr

Anastacia
18.07.2017 | 19:00 Uhr

Amy Macdonald
19.07.2017 | 19:00 Uhr

Glasperlenspiel & Max Giesinger
20.07.2017 | 19:00 Uhr

Kultur und Tourismus Singen
Tel.: +49 7731 85262
www.hohentwielfestival.de

– – – – – – – –

Wein- und Herbstfeste am Bodensee

Jedes Jahr im Spätsommer und Herbst finden sehr viele Weinfeste rund um den Bodensee statt. Ausgeschenkt werden ausgezeichnete Bodensee-Weine, die zu regionalen Spezialitäten, wie z.B. leckeren Fischgerichten oder feinem Schweizer Käse getrunken werden. Die Weinfeste am Bodensee sind mit ihrem abwechslungsreichen Musik- und Unterhaltungsprogramm ein Event für die ganze Familie. Genießen Sie diese unverwechselbare Atmosphäre in Ihrem Urlaub!

Die Wein- und Herbstfeste finden zwischen 28.Juli und 24.September 2017 statt.

Weinregion Bodensee
www.weinregion-bodensee.com

– – – – – – – – –

Sandskultupuren Festival Rorschach (CH)

Jeden Sommer kreiren internationale Künstler beim Sandskulpturenfestival beeindruckende Sandmonumente.

Preis Erwachsene, 5 CHF

Das Sandskultupuren findet vom 12. August bis 10. September 2017 statt.
Künstler während der Arbeit: 12. bis 19. August
Ausstellung: 20. August bis 10. September

Sandskulpturen Festival Verein Pablo
Tel.: +41 79 6344932
www.sandskulpturen.ch

– – – – – – – – – – – –

Seenachtfest Konstanz

Seit über 60 Jahren wird im August das größte Open-Air-Fest am Bodensee veranstaltet – bis zu 50.000 Besucher nehmen daran teil. Sensationeller Höhepunkt des Konstanzer Seenachtfests ist eines der größten Seefeuerwerke in Europa. Etwa 30 Minuten lang lassen die Pyrotechniker über dem Bodensee die Böller tanzen.

Seenachtfest

Das Seenachtfest findet am 12.August 2017 statt.

Tourist-Information Konstanz GmbH
Tel.: +49 7531 133030
www.seenachtfest.de

– – – – – – – –

SlowUp Euregio Bodensee in Frauenfeld (CH)

Anlässlich des autofreien Erlebnistages findet am 27. August ein 40 Kilometer langer Rundkurs über kleine Straßen und Feldwege entlang des Schweizerischen Bodenseeufers statt. Der motorisierte Verkehr ist in der Zeit von 10 Uhr bis 17 Uhr gesperrt – fahren dürfen nur diejenigen, die sich mit eigener Muskelkraft fortbewegen – Radfahrer, Trottinettfahrer, Inline-Skater, Hochradfreunde, etc. – ein Erlebnis der besonderen Art. Entlang der Strecke wird es auch Festplätze mit kulinarischen und kulturellen Wegzehrungen geben. 9 slowUp-Gemeinden wie z.B. in Romanshorn und Arbon, stellen ein vielseitiges Kinder-Programm bereit.

Die Veranstaltung findet am 27.August 2017 statt.

slowUp Bodensee, Frauenfeld, Schweiz
Tel.: +41 52 7206700
www.slowup-bodenseeschweiz.ch

Sylvie Courvoisier Trio in Konstanz

Sylvie Courvoisier (p), Julian Sartorius (dr), Drew Gress (db)

Die aus der Schweiz stammende Pianistin Sylvie Courvoisier hat mit Drew Gress und Julian Sartorius ein neues Trio gegründet. Das aufgenommene Album wird auf John Zorns bekanntem Label Tzadik erscheinen. Eine äußerst spannende Begegnung dreier Musiker, die durch ihr spontanes improvisatorisches Spiel sowie durch komplexe Klanggewebe ihren Erfindungsreichtum zur Geltung bringen.

So. 21.05.2017 im Kulturzentrum am Münster, Wolkensteinsaal
20:00 Uhr, Eintritt 20 € / 16 € erm. / 12 € Jazzclub-Mitglieder

Poetik-Festival im Richental-Saal Konstanz

Phöbus Poësie Korrelation | Die vier ersten und letzten Dinge

Von Donnerstag, den 1. Dezember bis Sonntag, den 4. Dezember 2016 finden jeden Abend um 19:00 Uhr im Richental Saal  (Zugang über Wessenbergstraße 43) in der Kunstausstellung „Hinter Kulisse und Stirn“ Lesungen von AutorInnen des Münchner Scaneg-Verlags statt.

phoebusIn dem Kosmos des Politischen, Architekturkritischen und Archaischen muss auch dem Schöngeistigen gebührend Platz eingeräumt werden. Nicht mehr und nicht weniger: Poesie ist angesagt, auf primär performative Weise präsentiert. Dichtkunst kann und muss fesseln, alle Generationen. Lyrik braucht Publikumsnähe, gerade die Adventszeit trägt zur Sensiblisierung bei.

Zu dem kleinen Poetik-Festival im Richental-Saal sind sie herzlich eingeladen. An vier Abenden wird von Tod, Gericht, Himmel und Hölle gesprochen. Kein Grund zu erschrecken! Vier von zehn Autoren der Lyrikreihe Phöbus-Poësie des Münchner scaneg Verlags werden ihre Arbeiten zur Aufführung bringen. Wechselbeziehungen werden im Raum stehen, Wort und Klang zum Leben erweckt. Begleitend treten etwa ein Rumpelkünstler und ein Querflötist auf. „Korrelation – Von den ersten und letzten Dingen“ soll in erster Linie beglücken, aber auch zum Blick hinter eigene Kulissen verführen.

Detailliertere Informationen zum Programm und zu den Autoren finden sie unter www.hinterkulisseundstirn.de/426620185

»Urban Layers / City 5« und »Im Glauben an Freiräume«

Kunstausstellung im Konstanzer Ulrich-von-Richental-Saal im Zeitraum
vom 7. Oktober – 29. Dezember 2016

Sonderveranstaltungen am 1. und 3. November 2016

»Urban Layers / City 5« und »Im Glauben an Freiräume«

Sensible und aufrüttelnde Nadelstiche in die Verfasstheit des Menschen: Am 1. November mit einem Gastkünstlerbeitrag von Ernst Thoma, am 3. November mit der Architekturrunde „Im Glauben an Freiräume“.

Das Kulturbüro der Stadt Konstanz und die Künstler János Stefan Buchwardt, Christian Lippuner und Stefan Postius laden herzlich gern zu einer Doppelveranstaltung im Rahmen der Ausstellung »Hinter Kulisse und Stirn – Das Behagen am Unbehagen« ein:

Vernissage des Gastkünstlerbeitrags »Urban Layers / City 5« des Schweizer Künstlers Ernst Thoma am 1. November um 18 Uhr. Die Videoinstallation war unlängst im Kunstmuseum Singen zu sehen. János Stefan Buchwardt – beteiligter Künstler und Kulturjournalist – hält die Eröffnungsrede.

Diskussionsrunde unter Architekten und Architekturkritikern unter dem Titel »Im Glauben an Freiräume« am 3. November um 18 Uhr. Hinterfragt werden Urbanität, insbesondere die Problematik der Nachverdichtung bzw. Zersiedelung und deren Folgen.

Neil Young Abend im Theater Konstanz

Die Theaterbühne wird wieder zum Musiktempel! Unser nächster musikalischer Abend hat am 28.10.16 im Stadttheater Premiere – Neil Young betritt die Bühne bei „I’m Glad I Found You“.

Das Produktionsteam nähert sich der Musik und der Person Neil Youngs einerseits durch Kermanis Buch, anderseits mittels der beteiligten Musiker. So entsteht ein Portrait des Musikers, weit abseits einer reinen Biographie. Im Mittelpunkt stehen seine Musik, seine Emotionen. Präsentiert werden auf der Bühne 19 Songs. Wie schon beim Johnny-Cash-Abend erwartet die Besucher eine einzigartige Konzertatmosphäre.

Theater KN

Viele schwärmen noch immer von unserem überaus erfolgreichen Johnny-Cash-Abend „It takes One to know me“. Seid neugierig auf „I’m Glad I Found You“, denn ganz nach der Devise „Never change a winning team“ führt auch hier wieder Wulf Twiehaus die Regie. Und auch die musikalische Leitung obliegt wiederum Stefan Gansewig. Ebenso wieder mit dabei: die Musiker Frank Denzinger, Rudolf Hartmann und Albert Ketterl.

Schon als Johnny Cash begeisterte Ingo Biermann, nun kommt er als Neil Young auf die Bühne. Sein Bühnenpartner ist Axel Julius Fündeling, wenn der kanadische Musiker auf Autor Navid Kermani trifft.

Die Inszenierung ist eine Reise durch den Kosmos des kanadischen Musikers bis hin zu den verlorenen Illusionen und flüchtigen Augenblicken. Nach der überaus erfolgreichen Produktion »It takes One to know me. Ein Abend mit Songs von Johnny Cash« inszeniert Regisseur Wulf Twiehaus nun diese Hommage an Neil Young. In einem berührenden Abend treffen der kanadische Rockmusiker und der Friedenspreisträger des deutschen Buchhandels Navid Kermani aufeinander, dessen „Das Buch der von Neil Young Getöteten“ der Produktion zugrunde liegt.